Über uns


Das Österreichische Institut für China- und Südostasienforschung ist 2005 aus dem Boltzmann Institut für China- Und Südostasienforschung hervorgegangen. Es befasst sich mit interdisziplinärer China- und Südostasienforschung, wobei der regionale Schwerpunkt bei China, Thailand und Indonesien liegt.

Unsere Website www.china-kultur.at gibt einen Einblick in die China bezogene Forschungsarbeit des Institutes. Begonnen wurde mit einem Teil über die traditionelle chinesische Kultur, in dem anhand einer repräsentativen Auswahl aus unserer Sammlungen zur chinesischen Volkskunde ein Überblick über die chinesischen Jahres- und Lebensfeste gegeben wird. Die gezeigten Objekte wurden im Lauf der letzten 40 Jahre vom Institutsleiter Dr. Gerd Kaminski zusammengetragen und für dieses Projekt, das mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung zustande gekommen ist, aufgearbeitet und fotografiert.  Die so zustande gekommene Dokumentation bietet ein fundiertes Nachschlagewerk zum chinesischen Volksbrauchtum  für Wissenschaftler, Studenten, Schulen und andere am Verständnis der traditionellen chinesischen Kultur interessierte Institutionen. Chinesisches Volksbrauchtum wird hier nicht aus dem Blickwinkel der reinen Folklore, sondern als Basis des Verständnisses für das heutige China untersucht.

Die Datenbank ist so aufgebaut, dass dem Benützer ein sog. „ kognitives Gleiten“ zwischen den Exponaten ermöglicht wurde. Dies bedeutet, dass ein mehrdimensionales Wechseln zwischen Objekten und Inhalten möglich ist, was mit einer normalen linearen „Baumstruktur“ nicht erreicht werden könnte. Die Besucher bestimmen individuell die Details der Informationen, die sie benötigen. Jeder Nutzer definiert die für ihn interessanten Themen und surft und schmökert durch die Inhalte.

In einem zweiten Schritt wird dieses Projekt Ende 2010 um den Forschungsschwerpunkt: Österreichisch-Chinesische Beziehungen erweitert. Hier ist eine Datenbank angedacht, in der einerseits ein historisch-chronologischer Überblick über die Kontakte zwischen Österreich und China gegeben wird und andererseits die Biographien einzelner Persönlichkeiten, die in den österreichisch-chinesischen Beziehungen von Volk zu Volk im 20. Jahrhundert eine besondere Rolle gespielt haben, hervorgehoben werden.

Österreichisches Institut für China- und Südostasienforschung

Langegasse 35/2/5
1080 Wien

Tel. +43-(0)1-406 9 793
Fax. +43-(0)1-406 9 794

E-Mail: lbichina@netway.at